info@rockmytrail.de     0170 2141982

 Hafjell Bikepark Summer Camp 

Alle Fakten auf einen Blick:

Option 1: Anreise mit dem Reisebus

 Reisezeitraum: 01.-14.08.17

 Option 2: Anreise mit dem Flugzeug

 Reisezeitraum: 02.-14.08.17

 Ziel: Hafjell – Bikepark

Gruppe: min. 25

Fitness:   

Technik-Level:    

NEU FÜR 2017

großzügigere Hüttenunterbringung

auf Wunsch private Hütte für eine Kleingruppe

Fotosessions

verbessertes Alternativprogramm

Preis: Flugreise ab 1069€*

Preis: Busreise 899€ 

Jetzt eintragen!

  • ANREISE

    Bus:
    Abfahrt am 09.08.2016 um 08:00 Uhr, Gummersbacher Str. in Köln-Deutz.

    Wir reisen im modernen Reise-Bus mit Anhänger für 42 Fahrräder. Der Anhänger ist geschlossen, die Räder müssen in Kartons oder Bike-Bags (z.B. EVOC verpackt sein). Es sind weitere Stopps in Hannover und Hamburg geplant. Weitere auf Anfrage.

    Flugreise:

     

    Das Bike kann im Bus kostenlos mitgenommen werden. Die Mitnahme im Flugzeug ist gegen Aufpreis möglich. 

  • UNTERKUNFT

    Wie im vergangenen Jahr wohnen wir in schicken stilechten norwegischen Blockhäusern.

    Diese Häuser sind modern eingerichtet und bieten Platz für 12-18 Personen. Wir belegen sie bequem, sodass nicht jedes Bett belegt sein wird! Größe zwischen 100-155m2.

    Für extra Komfort können auch kleine Hütten mit 4-6 Betten gegen einen Aufpreis von 150€angemietet werden.

    Die Unterkunft liegt direkt am Bikepark, mit dem Rad rollt man morgens mit dem Butterbrot im Mund zum Lift (1-2min.)

    Die Hütten sind ausgestattet mit:

    • Sauna
    • großer Küche & Essbereich
    • Trockenraum
    • Terasse/ Balkon
    • Trockner
    • Waschmaschine
    • Flatscreen
    • W-Lan
    • Kamin

     

  • BIKEPARK

    Von super flowigen Trails, wie im Bilderbuch, bis hin zu technisch anspruchsvollen Strecken, die euer Fahrkönnen fordern, hält Hafjell für jeden Geschmack das Passende bereit.

    Snorre Pedersen, der Hafjell Sommer Manager und Erbauer des Parks, zieht seine Erfahrung aus unzähligen Jahren auf dem Mountainbike und seiner Karriere als World Cup Skeleton Pilot – und das zahlt sich aus! Beim Streckenbau lässt er diese Erfahrungen gezielt einfließen und dabei bleiben keine Wünsche offen!!!

    Deshalb sind die Strecken in Hafjell so perfekt: Steile Anlieger, geniale Tables und ein hoher Flowfaktor lassen sich in jeder Ecke des Bikeparks wiederfinden. Damit das auch so bleibt, arbeitet ein professionelles Team täglich an der Streckenpflege. Gemeinsam machen sie sich Gedanken, welche Elemente oder sogar ganze Strecken (z.B. Rollercoaster) den Bikepark weiterhin bereichern.

    Seid versichert, kein Team in Europa ist so bemüht mit der Streckenpflege wie die Jungs vom Bikepark Hafjell!

     

    • 14 gut gepflegte Strecken
    • 25km Gesamtstreckenlänge für Anfänger bis Profi
    • 2 Lifte: Gondel und Sessellift
    • Dirt Jump Parcours
    • über 100 Leihbikes
    • große und gut sortierte Bike Station mit qualifiziertem Personal

     

  • PROGRAMM

    Während des Aufenthalts bieten wir Fahrtechnik-Kurse (je 2-3 Std.) für alle Fahrtechnik Level an. Anfänger bis “Profi”, Kurventechnik, Sprungtechnik, etc. Diese sind nicht verpflichtend, wer nur “ballern” will, kann dies gern tun.

     

    Folgendes Alternativ-Programm bieten wir für die Tage an, an denen der Bikepark geschlossen ist:

    Rafting Tages Tour 90€

    • inkl. Mittagessen

    Paintball 65€

    • min. 10 Teilnehmer

    Angeln 10€

    • Angel muss selbst mitgebracht werden

    Oslo Sight-Seeing 90€

    • Bus & Taxi Hin & Zurück

    Wandern  

    • Nationalpark Rondane (extra Kosten)
    • im olympischen Fackelmann wandern

    Weiterer Bikepark

    • Hillbilly Bikepark

    Fitness 

    • Fitness-Studio Work-out

    Tipp von uns:

    Erfahrungsgemäß war es im vergangenen Jahr so, dass viele nach dem 4. Tag einen Ruhe-Tag eingelegt haben und schon etwas erschöpft waren. Weshalb sich diese Tage momentan vllt. noch so attraktiv anhören, jedoch vor Ort gar nicht mehr so ungelegen sein können. 

  • VIDEOS

  • TIPPS

    Hier ein paar Tipps von unserer Seite: 

    Ab welchem Alter darf ich mitfahren?

    Ab 16 Jahre bei Reiseantritt mit Einverständniserklärung der Eltern

    Welches Bike? 

    Unser Tipp ein Bike mit 160mm aufwärts (Freeride- oder Downhillbike). Die Strecken in Hafjell sind zwar alle gut gepflegt und haben wenig Bremswellen, aber es macht trotzdem Sinn etwas mehr Federweg dabei zu haben. Denn sobald ihr euch auf Hafjells Trails heimisch fühlt, kann es gut zur Sache gehen. Dazu sind die Abfahrten länger als man es aus Deutschland gewohnt ist.

    Bike verpacken aber wie? 

    Wir bitten euch die Bikes entweder in Bikebags (Evoc, Dakine o.ä.) zu verpacken oder in einem Fahrradkarton, damit diese möglichst handlich und platzsparend verstaut werden können. Außerdem könnt ihr in den Karton noch zusätzliche Sachen wie Protektoren, Werkzeug, Reifen etc. platzsparend einpacken.

    Reifen

    In Hafjell machen Reifen mit einem gutem Durchschlagsschutz Sinn. Wer hier spart wird schnell zum Profi im Schlauch wechseln oder Flicken aufkleben, denn die Trails in Hafjell enthalten viele Steine. Generell reichen Trockenreifen, da der Boden viel Sand enthält und nicht so schnell verschlammt und bietet auch nach und während einem Regenguss guten Grip.

    Mitnahme von Alkohol

    Alkohol in Norwegen ist extrem teuer. Wir empfehlen daher für den abendliche Genuss vorzusorgen. Die Einfuhr ist allerdings wie folgt beschränkt: Pro Person über 18 Jahren dürfen die Mengen, wie unten abgebildet mitgenommen werden. (Brennevin = Schnaps, Vin = Wein, Øl = Bier). Mehr darf nicht eingeführt werden.

    Einkaufen 

    Die Supermärkte sind im Ort bequem mit dem Fahrrad (5min) oder zu Fuß (15min) zu erreichen. Generell sind Lebensmittel in Norwegen bis zu 30% teurer als in Deutschland, deswegen lohnt es sich etwas auf den Preis zu achten.

    Den “Coop” Supermarkt kann man mit Rewe vergleichen. Etwas mehr Auswahl und bessere Produkte dafür aber auch teurer.

    Der “Kiwi” Supermarkt ähnelt Aldi. Etwas weniger Auswahl, aber dafür auch billiger.

    Unser Tipp: Erst zum Kiwi Supermarkt alles besorgen was man braucht und das was man nicht bekommen hat nachher noch beim Coop Supermarkt holen.

    Werkzeug und Ersatzteile?

    Es ist sinnvoll einige Ersatzteile mitzunehmen, da erfahrungsgemäß bei solchen Reisen schon einmal etwas den Geist aufgeben kann. Besonders empfehlen wir Schaltaugen! Sie sind zumeist individuell für jeden Bikehersteller! Es ist extrem ärgerlich, wenn man zwar alle Antriebsteile ersetzen kann, aber kein Schaltauge bekommt.
    Insgesamt braucht ihr aber nicht eurem gesamten Werkzeug Koffer mitzunehmen, denn der Platz im Bus ist beschränkt. Alle Werkzeugteile die man nicht dabei hat, kann man sich auch kurz in der Bikestation borgen.

    Protektoren

    Wir empfehlen Vollvisirhelm, Langfingerhandschuhe, Knie-Schienbein-, Rücken, Brust und Ellbogenprotektoren.

    Wetter

    Nordische Länder gelten zwar als verregnet. Bei unseren Reisen nach Hafjell wurde uns allerdings häufig das Gegenteil bewiesen. So ist eine Regenjacke sicherlich an dem ein oder anderen Tag schon mal angebracht, aber glücklicherweise nicht täglich. (Letzte Reise: 10 Tagen Sonne und 1 Regentag).

    Währung

    In Norwegen ist das übliche Zahlungsmittel norwegische Kronen. Teilweise ist es auch möglich in Euro zu zahlen.

    EC-Karten- sowie Kreditenkartenzahlung ist wie gewohnt natürlich auch möglich.

     

    Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung 

    Jeder der verbindlich die Reise bucht musst einen Nachweis darüber erbringen, dass er eine Auslandskrankenversicherung hat. Es kann sein, dass eure Krankenkasse dies schon abdeckt sonst empfehlen wir eine Auslandskrankenversicherung beim ADAC abzuschließen. Geht schon ab 12,80€ im Jahr.

    Vor Reiseantritt empfehlen wir jedem von euch eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, dass falls ihr aus gesundheitlichen oder persönlichen Gründen nicht an der Reise teilnehmen könnt nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Mit der Versicherung haben unsere Teilnehmer in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Du hast weitere Fragen? Nutze unser Kontaktformular oder schreibe direkt an reisen@rockmytrail.de

    Wir stehen dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 


 

Hier einige Eindrücke von unserer letzten Reise!

« 1 von 2 »