AlpenCross mit vielen Single Trails – 2 Level Vario

300,001.509,00

Lieferzeit: Sofort lieferbar

TransAlp: Füssen – Riva del Garda

viele traumhafte Single-Trails

08. – 15. September 2018

 6 Etappen | täglich 2 Level

ab 6 – max. 16 Teilnehmer | 2 Guides

Fitness – Level

Fahrtechnik – Level

Gruppe Easy ca. 370 Kilometer | Gruppe Sport ca. 420 Kilometer

Gruppe Easy ca. 8000 Höhenmeter | Gruppe Sport ca. 11500 Höhenmeter

schon ab 1199€

Beschreibung

 

Ein MTB AlpenCross in 6 Etappen mit hohem Single Trail-Anteil und in 2 Leistungsgruppen war das Ziel der Planung unserer TransAlp. Herausgekommen ist eine Route gespickt mit vielen Trails, atemberaubenden Aussichten und einer Prise Abenteuer wie sie zu jeder Alpen-Überquerung gehört. Auf unserem Weg durch die Alpen nehmen wir an den MTB Spots wie Fiss-Ladies-Serfaus, Reschenpass, Vinschgau oder Andalo-Paganella die besten Trails mit und wählen so die wahrscheinlich flowigste Route durch die Alpen, die wir je geplant haben.

Wir starten morgens oft gemeinsam. Nach einer Zeit trennen sich die Wege unserer beiden Gruppen und abends beim Weizen lassen wir die Touren gemeinsam Revue passieren und freuen uns auf den nächsten Tag. Ein Wechsel zw. Den Gruppen täglich möglich.

Entspannte Eigenanreise nach Füssen.Wer eine Fahrgemeinschaft wünscht, dem helfen wir gerne bei der Vermittlung.
In Füssen selbst laden die Königsschlösser in Hohenschwangau zum Sight-Seeing ein.

Wir starten am 09. September um 08:30. Wer ein Hotel für die Anreise am Samstag benötigt, dieses buchen wir gerne für Dich.

Bei Fragen zur Anreise helfen wir Dir gern.

Wir sind in gehobenen *** bis **** Hotels in Doppelzimmern untergebracht. Die Hotels verfügen alle fast über Wellness, Schwimmbad und ein Restaurant. Abends werden 3-4 Gänge Menüs geboten.

Folgende Leistungen sind inklusive:

  • 6 Übernachtungen im DZ im ***-Sterne größtenteils mit Wellness & Spa
  • 6* reichhaltiges Frühstück
  • 6* 3-4 Gänge Menü am Abend
  • 6* Guiding durch die Top Alpen-Destinationen inkl. Fahrtechnik Tipps
  • Mittagsstopp bei Alpenhütten mit regionalen Speisen
  • Täglich 2 Level zur Wahl
  • hochwertige Fotos während der TransAlp
  • Begleitfahrzeug inkl. Ersatzteile & Werkzeuge
  • Rücktransport von Riva nach Füssen
  • Gepäcktransport nach Füssen
  • Kaltes Willkommensbier in Riva
  • Reiseversicherung für Pauschalreisen

Tag 0:

Individuelle Anreise nach Füssen – Tag zur freien Verfügung!

 

Tag 1:

Start: Schwangau
Ziel: Imst

Wir starten gemeinsam am Fuße der berühmten Königsschlösser in Hohenschwangau. Auf dem Weg nach Österreich lassen wir die prächtigen Bauten links hinter uns. Vorbei an der Jägerhütte steht bereits die erste Trail-Abfahrt bevor. Vorbei am malerischen Plansee sammeln wir fleißig Single-Trail Kilometer und lassen uns in den Bann der Alpen ziehen. Unser zu Hause für die nächste Woche!

Neben dem Brenner ist der Fernpass wohl einer der bekanntesten Alpenpässe. Normalerweise reiht sich hier Auto an Auto. Wir nehmen deshalb abgelegene Wege ohne viel Trubel. Auf der alten Brenner-Straße oder von oben auf dem Schliersee-Trail erreichen wir den Fernpass.

Hier rollen wir entspannt Richtung Imst – unserem heutigen Etappenziel.

Easy: ca. 74 km / 6:20 Std. / ca. 1000hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 80%
Höchster Punkt 1250m

Sport:  ca. 74 km / 7:45 Std. / ca. 1850hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 84%
Höchster Punkt 1720 m

 

Tag 2:

Start: Imst
Ziel: Pfunds

Wir verlassen Imst. Gruppe Easy hat heute Morgen direkt einen Aufstieg in Richtung Piller dem Hausberg Imsts zu bewältigen. Wir klettern zusammen auf knapp unter 2000m und nutzen die Aussicht für unsere Einkehr und lassen das Panorama auf uns wirken.

Gut gestärkt geht es auf einfachen Trails hinunter Richtung Inntal. Am Fuße des tobenden Inn rollen wir entspannt Richtung Pfunds unserem Etappenziel für heute.

Gruppe Sport macht sich von Imst auf nach Landeck. Nun steht ein langer Anstieg Richtung Zwölferkopf bevor. Auf dem kraftzerrenden Weg machen wir zum Mittag Halt an der Schöngampalm, die für ihren saghaften Kaiserschmarrn bekannt ist. Nun ist es nicht mehr weit bis zu unserem heutigen Gipfel. Der Aufstieg wird belohnt mit einem Panorama, das seines Gleichen sucht – so macht Höhenmeter verdienen Spaß!

Hinab geht es auf einem der flowigsten Trails in dieser Region. Der Frommes Trail ist über 10km lang und verspricht über eine Stunde Abfahrt auf einem eigens angelegten Bike-Trail.

Von Serfaus arbeiten wir uns weiter hinab nach Pfunds und lassen gemeinsam den Abend ausklingen.

Easy: 52km / 05:15 Std. / 1540hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 75%
Höchster Punkt: 1980m

Sport: 65km / 07:00 Std. / 1800hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 77%
Höchster Punkt: 2490m

  

Tag 3:

Start: Pfunds
Ziel: Latsch

Heute Morgen eint beide Gruppen nicht nur das Ziel, sondern auch der Großteil unserer Route. Wir starten in Pfunds und erarbeiten uns den Weg Richtung 3-Länder-Eck Reschenpass. Diese Bike-Region hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der Hot Spots des Alpenraums entwickelt. Das vielfältige Trail-Angebot wollen wir nicht links liegen lassen und deshalb machen wir wahlweise 2 oder 3 Uplifte mit der Gondel. Naturbelassene S2 Trails geben immer wieder den Blick auf den türkisen Reschensee frei. Hier kommt Urlaubsgefühl auf. Alle Teilnehmer mit Adler-Augen können auch den berühmten Kirchturm im Reschensee erblicken.

Am Nachmittag lassen wir den Reschensee hinter uns und treten ein ins Sonnental Vinschgau. Je nach Kraft und Lust arbeiten wir uns am Hang auf dem Vinschgauer Höhenweg zu unserem Etappenziel Latsch vor.

Das Motto der heutigen Tour ist „Alles kann, nix muss“. Durch die modernen Aufstiegshilfen können wir den Tag zu einem echten Trailfeuerwerk machen.

Easy: 85km / 1400hm / 07:30 Std.
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 69%
Höchster Punkt: 2130m

Sport: 80km / 1900hm / 08:30 Std.
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 71%
Höchster Punkt: 2130m

 

Tag 4:

Start: Latsch
Ziel: Unsere Liebe Frau im Walde

Am heutigen Tag wartet die Kaiser-Etappe auf uns.

Wir rollen heute entspannt durchs Vingschau bis nach Naturns von dort aus nehmen wir die Aschbachbahn. Die letzten 400 Höhenmeter bis zum Vigiljoch müssen wir jedoch aus eigener Kraft bewältigen. Schöne flowige Trails gehen zuerst auf der Höhe entlang bevor wir uns den Weg Richtung Ultental bahnen.

Gruppe Easy: Noch einmal geht es rauf – oben besteht erneut die Möglichkeit für einen kleinen Snack.Über Forstwege und leichte Trails beenden wir unseren Tag in Unsere Liebe Frau im Walde. Die Sport Gruppe macht im Ultental nach Blieben eine kleine Schleife. Wir treffen uns abends in Unsere Frau imWalde wieder für ein gemeinsames Abendessen.

Easy: 40km / 07:00 Std. / 1800hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 71%
Höchster Punkt: 2000m

 Sport: 58km / 08:00 Std. / 2200hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 86%
Höchster Punkt: 2000m

 

Tag 5:

Start: Unsere Liebe Frau im Walde
Ziel: Andalo

Wir stoßen im weiter vor in den italienischen Teil der Alpen. Das Gelände wechselt und wir sehen zunehmend mehr Kalkstein und die Fauna wird immer mediterraner. Es geht zum Frühstück lange durch das Nonstal bergab. Nach dem Strapatzen des gestrigen Tages ist uns ein bisschen Erholung auch gegönnt. Die ersten 800 Tiefenmeter und knapp 25km verbringen wir auf schmalen Waldwegen und leichten Trails oberhalb der Obstplantagen.

Gruppe Easy wählt den Weg über die Kalkstein-Trails oberhalb vom Spormaggiore.
Gruppe Sport kurbelt auf den Gipfel des Schwarzen Kopf über dem Eschtal. Von hier auf warten einige traumhafte Trails auf uns.

Am Abend warten in Andalo warten unser Übernachtungs-Highlight – das Grand Hotel **** Piz Galin mit einem Wellness & Spa Bereich, der die Beine lockert für die letzte Etappe. Entspannung pur.

Easy: 60km / 05:30 Std. / 1300 hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 76%
Höchster Punkt: 1670m

Sport: 70km / 07:00 / 2200hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 80%
Höchster Punkt: 2190m

 

Tag 6:

Start: Andalo – Molveno See
Ziel: Riva del Garda

Kräfte mobilisieren– heute erwartet uns der Lago und wir sind schon bei der letzten Etappe unserer TransAlp angelangt.
Die Region Paganella-Andalo hat sich zu einem der neuen Bike-Hot Spots im Südalpenraum entwickelt und das wollen wir euch nicht vorenthalten. Heute morgen gondeln wir gemeinsam ab Andalo. Oben müssen nur wenige Höhenmeter aus eigener Kraft bewältigt werden. Genuss-Biken par excellence. In Monte Terlago wartet der Flow-Trail schlechthin auf uns.

Gruppe Easy rollt nach Belieben entweder entspannt auf Rad-, Waldwegen und ein paar letzten Trails nach Riva. Oder über den Fuße des Monte Velo.
Gruppe Sport macht sich ein letztes Mal hinauf. Dieses Mal zu Monte Casale. Ein traumhafter Ausblick in beide Richtung und vor Kopf der große azurblaue Gardasee, der mit jedem Meter Trail näher rückt. Ein fantastischer Abschluss – der mit atemberaubenden Aussicht und tollen Trails verfeinert wird.
Ein letzter S2-Trail bringt uns nach Riva! High Five – eine tolle TransAlp liegt hinter uns!

Easy: 60km / 05:00 Std. / 900 hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 66%
Höchster Punkt: 2020m

Sport: 79km / 07:30 Std. / 2000hm
Single Trail / Wanderweg / Forstweg: 75%
Höchster Punkt: 2020m

 

Tag 7:

Rücktransport nach Füssen.

Heute Morgen (Abfahrt 08.00Uhr) treten wir die Rückreise Richtung Füssen an und fahren im modernen, klimatisieren Reisebus heimwärts – wir schwelgen in Erinnerung an eine erlebnisreiche Woche mit tollen Aussichten, lustigen Erinnerungen und vielen, vielen flowigen Trailkilometern.

 

Vorkenntnisse

Biker & Bikerinnen, die eine klassische TransAlp auf neuen Wegen erleben wollen. In 2 Gruppen ist diese TransAlp perfekt für Pärchen und Bike-Freunde, die konditionell nicht gleichstark sind. Single-Trails sind größtenteils S0-S2. In selten Fällen gibt es S3-Passagen, die notfalls geschoben werden können. Wenn du die Inhalte aus unserem Advanced Kurs beherrscht, ist die TransAlp für Dich auf jeden Fall machbar.

Ausdauer

Bei der Easy Variante sollten Touren mit 1500hm kein Problem sein – in der Sport Gruppe sollten Touren zw. 1500-2200hm bewältigt werden können. Ein Wechsel zw. beiden Gruppen ist täglich möglich.

Bike

Wir empfehlen Mountainbikes mit 100-140mm Federweg. Eine leichte Übersetzung für steile Ansteige ist hilfreich.
eMountainbikes können teilnehmen. Wir bitten vorher mit uns Kontakt aufzunehmen und die Einzelheiten zu besprechen.

Kann ich die TransAlp auf jeden Fall schaffen?

Du solltest regelmäßig im Sattel sitzen und eine gute Grundkondition besitzen. Die Easy Variante ist für die meisten Mountainbiker zu bewältigen. Im Notfall steht ein Begleitfahrzeug zur Verfügung.

 

Kann ich die TransAlp mit einem eMountainbike fahren?

Jaein. Du solltest auf jeden Fall so fit sein, dass Du dein eMTB nur in geringster Unterstützungsstufe benötigst. Auf 1-2 Etappen wird es notwendig sein, dass du in der Mittagspause deinen Akku auflädst. Dann ist die Easy-Tour auf jeden Fall auch mit einem eMTB zu bewältigen.

 

Wie groß sollte mein Rucksack sein?

Wir empfehlen 16-20 Liter. 

 

Was ist auf Tour unverzichtbar?

Du solltest auf jeden Fall ein Wechselshirt für die Abfahrt dabei haben. Wetterfeste Jacke (z.B. Gore-Tex), Ersatzschlauch, Kettenschloss, genug Trinken, Riegel, etc.  (… wir schicken euch nach Anmeldung eine Checkliste)

 

Muss ich jeden Tag morgens entscheiden welche Tour ich fahren will?

Jaein. Teilweise fahren wir morgens ein Stück gemeinsam bevor sich die Wege der Gruppen trennen. 

 

Wie kommen wir zurück nach Füssen?

Der Rücktransport erfolgt im modernen klimatisierten Reisebus inkl. Anhänger für die Fahrräder.
Solltest du den Rücktransport nicht benötigen (weil du z.B. deinen Aufenthalt am Gardasee verlängerst, können wir dir 70€ erstatten)

 

Was ist bei einem Defekt?

Bei kleineren Pannen kann Dir der Guide helfen. Wir haben im Begleitfahrzeug ein Reserve-Rad dabei für den Fall der Fälle.

 

Wie oft haben wir abends Wellness / Schwimmbad / Sauna?

In 5 Unterkünften findest du ein Wellness-Angebot vor.

 

Wieso benutzen wir Lifte? Ist das nicht schummeln?

Keinesfalls. Wir nutzen die Lifte, um euch mehr schöne Abfahrten und atemberaubende Panoramen zu zeigen. Mit knapp 11.500hm bergauf ist unsere TransAlp reichlich sportiv. 

 

Müssen die Bikes oft tragen?

Wir haben versucht Tragepassagen so gering wie möglich zu halten. In der Easy Gruppe sind sie nicht vorhanden. Ganz ohne geht es leider nicht immer.