MTB Rucksack richtig packen – unsere 10 Pack-Tipps

MTB Rucksack richtig packen

 – Unser 10 Pack-Tipps für dein Mountainbike Rucksack –

Dein Rucksack ist ein treuer Begleiter auf jeder deiner Touren, aber du weist nie genau was du alles dabei haben solltest? Wir zeigen dir wie du deinen MTB Rucksack richtig packen kannst, damit du für (fast) alles gerüstet bist. In unseren 10 Pack-Tipps zeigen wir dir ein paar Life-Hacks für jede Tour.

 

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/05/BLOG-MTB-Rucksack-4-1200×801.jpg

Tipp 1: der passende Rucksack!

Pack-Tipps bringen dir erstmal nicht viel, wenn du noch keinen Rucksack hast. Das Thema Rucksack ist hier ähnlich wie das Thema Helm. Er muss einfach passen. Bei einem Rucksack kannst du zwar etwas mehr Einstellungen vornehmen, als bei einem Helm, er muss von den Grundmaßen trotzdem passen. Wir empfehlen einen 16-20l Rucksack mit integriertem Rückenprotektor. Der Attack Enduro 16 von Deuter, ist unser Top Favorit. Er ist bei uns seit Jahren im Dauereinsatz und besticht dabei durch seinen Tragekomfort und seine robuste Verarbeitung. Wie du diesen aber auch jeden anderen MTB Rucksack richtig packen kannst, zeigen wir dir in den nächsten Pack-Tipps.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-1-1200×801.jpg

Tipp 2: Die richtige Position!

Bevor die eigentlichen Pack-Tipps kommen, zeigen wir dir vorher wie du die richtige Position für deinen Rucksack findest. Lockere zunächst erst einmal alle Riemen. Zum Einstellen fängst du am besten mit dem Hüftgurt deines Rucksacks an. Die Hüftpolster kannst du mittig über deinem Hüftknochen positionieren und den Gurt schließen. Als nächstes empfehlen wir dir mit den Schultergurten weiter zu machen. Ziehe diese so an, dass  der Anfang der Schultergurte mittig auf deinem Schulterblättern aufliegt. Nun folgt nur noch der Brustgurt. Dieser ist beim MTB fahren von großer Bedeutung. Er sorgt zusammen mit dem Hüftgurt dafür, dass deinen Rucksack fest auf deinem Rücken liegt und nicht ins schleudern gerät. Jetzt hast du die richtige Position für dich gefunden. Nun kannst du deinen MTB Rucksack richtig packen und auf Tour gehen.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/05/BLOG-MTB-Rucksack-16-1200×801.jpg

Tipp 3: Schlüssel, Handy, Portemonnaie!

Zugegeben Schlüssel, Handy und Portemonnaie haben so direkt nicht viel mit Bike Rucksack richtig packen zutun. Stell dir aber folgende Situation vor: du hattest einen super Tag auf den Trails und möchtest ein wohlverdientes After-Ride-Bier trinken gehen. Du schaust in dein Rucksack und wirst schon fast wahnsinnig. Kein Portemonnaie dabei, somit auch keine Kohle für das Bier. Sich Geld von den Kumpels leihen zu müssen, ist einfach uncool! Ihr habt trotzdem noch einen guten Abend zusammen und trinkt euer Bier. Kaum Zuhause angekommen merkst du, dass dein Schlüssel zusammen mit der Geldbörse auf dem Küchentisch liegt. Da liegt der Schlüssel gut aber du kommst ohne ihn nicht in deine Wohnung. Zum Glück ist deine bessere Hälfte zuhause, um dir die Tür auf zumachen, denn dein Handy liegt – wie soll es anderes sein – akkurat neben Schlüssel und Portemonnaie. Glücklicherweise liest du aber unsere Pack-Tipps, damit dir sowas erspart bleibt.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-12-1200×801.jpg

Tipp 4: safety first!

Dein Handy solltest du beim Biken unbedingt dabei haben. Nicht nur für coole Clips und Fotos sind diese Smarten Helfer nützlich. Es kann auch immer mal vorkommen, dass es für Notrufe benötigt werden muss. Dank moderner GPS Technik, kannst du den Rettungskräften sogar dein Standort übermitteln. Das wäre allerdings ein Worst-Case-Szenario. Um deinen MTB Rucksack richtig packen zu können, solltest du ein Erstehilfe-Set dabei haben. So bist du für den kleinen Kratzer zwischendurch gewappnet. Einer der Pack-Tipps ist hier, dass es erstmal egal ist, welches Set du dabei hast. Wichtig ist, dass du eins dabei hast, oder zumindest einer deiner Bike-Buddys.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-6-1200×801.jpg

Tipp 5: Trail-Futter!

Du hast den richtigen Rucksack gefunden, hast diesen sauber eingestellt und bist mit Sicherheitsequipment ausgestattet. Du kannst jetzt also sicher auf Tour gehen. Um deinen MTB Rucksack richtig packen zu können empfehlen wir dir immer genug Snacks dabei zu haben. Falls dich dein neuer Rucksack zu längeren Ausfahrten motivieren sollte, sind diese Snacks genau das richtige. Einer unserer Pack-Tipps ist hier, die Snacks so auszuwählen, dass sie dir schmecken und nicht im Rucksack schmelzen können. Ein Schokoriegel fühlt sich bei 30°C im Rucksack nicht so richtig wohl.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-8-1200×801.jpg

Tipp 6: nichts geht über ein Multitool im Notfall!

Wir Mountainbiker können uns glücklich schätzen. Die meisten Schrauben an unseren Bikes, sind mit ein paar unterschiedlichen großen Innensechskant bzw. Inbusschlüssel Schrauben versehen. Die Auswahl der am Markt verfügbaren Multitools ist riesig. Diese Tools verfügen meist nicht nur über die passenden Inbusschlüssel, sondern auch noch über viele andere clevere Details. Sie sind somit ein Must-Have für jeden Mountainbiker. Somit liegt es nahe, dass ein Multitool beim Thema MTB Rucksack richtig packen, nicht fehlen darf. Um dir hier noch einen unserer Pack-Tipps auf den Weg zu geben, können wir empfehlen dein Multitool so zu verstauen, dass du es schnell griffbereit hast. Wir verstauen es z.B. in einer der Taschen die sich am Hüftgurt befinden. So brauchst du im Notfall noch nicht einmal dein Rucksack abziehen, um zu schrauben.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-14-1200×801.jpg

Tipp 7: Falls dir zwischendurch die Luftausgeht!

Wer kennt es nicht? Du hast eine schöne Tour mit einigen deiner Lieblingstrails vor dir. Grad bist du den ersten Trail runter geknallt und es zischt nur noch – dumm gelaufen! Wenn du jetzt nichts zum reparieren dabei hast, heißt es heim schieben. Du liebst dein Rad zwar, aber der bekannte Spruch geht dir in diesem Moment einfach auf die nerven. Um deinen MTB Rucksack richtig packen zu können, brauchst du gar nicht viel. Du brauchst einen Ersatzschlauch, Reifenheber und eine Pumpe oder CO2 Kartusche. Einer der Pack-Tipps für die Tubless Fahrer: viele kleinen Löcher kann man mit Tubless Reparatursets, den sog. Salamis, flicken. Falls du das noch nie gemacht hast, solltest du es an einem alten Reifen testen, bevor es zum Notfall kommt.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-7-1200×801.jpg

Tipp 8: Mutter Natur meint es nicht immer gut mit uns!

Zugegeben, eine dünne Jacke oder ein zusätzliches Trikot dabei zu haben, mag erst einmal etwas übertrieben klingen. Ist es in den Sommermonaten auf Touren im Mittelgebirge unter Umständen auch. Solltest du jedoch ein Bike Trip in die Alpen planen, gehört eine dünne Jacke auf jeden Fall zu unseren Pack-Tipps. Um deinen MTB Rucksack richtig packen zu können, sollte die Jacke möglichst klein zusammenfaltbar sein. Jacken mit GORE-TEX sind oft sehr leicht aber dennoch Wind- und Regenfest. Diese zusätzliche Kleidungsschicht hilft dir z.B. dabei dich nicht zu unterkühlen, wenn du eine lange Abfahrt runter rollst.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-11-1200×801.jpg

Tipp 9: hab alles im Blick!

Sieht nicht nur cooler aus, ist auch noch sicher. Egal ob du mit normaler Bike-Brille oder Goggle unterwegs bist, deine Augen werden es dir danken. Für uns gehört eine Brille ganz klar zu den Pack-Tipps um deinen MTB Rucksack richtig packen zu können. Deine Brille schützt deine Augen vor Staub, Schlamm, Insekten oder kleine Steinem. All diese Sachen sind im Auge alles andere als angenehm. Falls du Sehstärken bedingter Brillenträger bist, gibt es mittlerweile auch hier die passenden Bike-Brillen für dich. Viele Optiker aber auch kompetente Bikeshops können dich hier Fachmännisch beraten. So wird dein Trailerlebniss nicht beim Augenarzt enden.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-10-1200×801.jpg

Tipp 10: die kleinen Dinge machen den Unterschied!

Sofern man sie nicht dabei hat, sind es oft die kleinen Dinge, die einem auf dem Trail die Tour vermasseln können. Damit du deinen MTB Rucksack richtig packen kannst, können wir empfehlen Bike spezifische Teile in den Rucksack zu packen. Dies sind meist Bremsbeläge, Kettenschloss oder das passende Schaltauge für dein Bike. Neben diesen bekannten Teilen, stellen einfache Kabelbinder einen der Pack-Tipps dar. Ob als Schnürsenkel für deine Schuhe oder als Notbehelf für einen gerissenen Schaltzug. Diese unscheinbaren Helferlein sind sehr vielseitig einsetzbar.

https://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2019/06/BLOG-MTB-Rucksack-9-1200×801.jpg

Hast du Lust die Pack-Tipps im Bike Urlaub in die Tat umzusetzen?

Jetzt kannst du deinen MTB Rucksack richtig packen. Es wird Zeit, die Pack-Tipps bei einer außergewöhnliche Bike Reise in die Tat umzusetzen. Wir zeigen dir auf der Bike-Paradies Insel La Palma die schönsten Trails und Touren, bei denen du die Pack-Tipps perfekt anwenden kannst.

>> Hier gehts zur La Palma Reisehttps://rockmytrail.de/wp-content/uploads/2018/09/MTB-Trail-Urlaub-auf-der-Insel-La-Palma-31-e1559506109453.jpg

Weitere Rock my Trail News

X
X
X