Der richtige Mountainbike Reifen, Reifendruck & Reifenmischung

//Der richtige Mountainbike Reifen, Reifendruck & Reifenmischung

Reifenwahl & Reifendruck beim Mountainbike


Welcher ist der richtige Mountainbike-Reifen für mich? Welcher bietet den besten Schutz aus Pannensicherheit, Grip, Gewicht und Rollwiderstand? Mit welchen Reifen habe ich gute Traktion beim Bremsen und was ist ein guter Matschreifen für das Mountainbike?
Viele Fragen… und hört man sich in seinem MTB-Freundeskreis um, bekommt man mindestens genauso viele unterschiedliche Meinungen nach dem heiligen Gral im Mountainbikereifen-Dschungel.

 

Wir wollen euch in diesem Blog ein paar grundlegende Tipps geben, wie ihr für euch den richtigen Reifens findet.


1. Reifenwahl: Was ist ein guter Mountainbike-Reifen?

Grundsätzlich sind Pannensicherheit, Gewicht, Rollwiderstand und Grip-Faktoren, die alle für die Wahl des richtigen Mountainbikereifens nicht unerheblich sind. Teilweise beeinflussen sich die Faktoren, teilweise sind sie gegenläufig (z.B. ist ein pannensicherer Reifen mit stärkerer Außenwand tendenziell etwas schwerer, ein MTB-Reifen mit einer weichen Gummi-Mischung mag vermutlich etwas schlechter Rollen).

In erster Linie sollte man die Faktoren für sich selbst gewichten. Abhängig, ob man

1) Viel „Strecke“ fährt und Kilometer macht mit gelegentlichem Straßenanteil

2) Hauptsächlich auf Single Trails unterwegs ist mit weicherem Boden und wenig Steinen

3) Im Bikepark und im  verbocktem Gelände mit vielen Steinen

Wir persönlich sind ordnen uns vermehrt beim zweiten Typ ein. Die Trails auf denen wir unterwegs sind, haben viel weichen, losen Waldboden. Klassisch wie viele Trails in deutschen Mittelgebirgen.

Meine persönliche Gewichtung der Faktoren in absteigender Relevanz: Grip, Pannensicherheit, Rollwiderstand, Gewicht

Besonders gute Erfahrungen habe ich in den letzten Jahren mit dem Magic Marry von Schwalbe gemacht. Lebensdauer, Grip und Pannensicherheit haben mich in unterschiedlichstem Gelände nie im Stich gelassen.

Aktuell fahre ich: Schwalbe Magic Marry, 27,5“ x 2,3 mit der EVO-Karkasse und der Addis Soft-Mischung vorne und hinten.

 

Wichtig bei der Wahl des Reifens ist in jedem Fall, dass ihr auf dem Vorderrad den traktionsstärkeren Reifen montiert, denn das Vorderrad gibt die Richtung beim Kurvenfahren vor.

 

2. Welchen Reifendruck sollte ich im Mountainbike Reifen fahren?

Ich fahre mit 78kg, aggressivem Fahrstil, Schwalbe Magic Mary Evo und Schläuchen aktuell zwischen 1,3 bis maximal 2,0 bar.

 

Für Single Trails empfehlen wir euch den Reifendruck in einem ähnlichen Bereich zu fahren.
Ein prall aufgepumpter Mountainbike Reifen (<2,5 bar) verhält sich wie ein gut aufgepumpter Basketball – er titscht sehr gut. Da der Reifen neben seiner Grip-Funktion auch eine Dämpfungsfunktion besitzt, würden wir den Druck abhängig des Fahrergewichts auf jeden Fall auf 1,3 bis 2,0 bar absenken.

Ich fahre den Druck im Hinterrad gewöhnlich etwas höher und auf dem Vorderrad etwas weicher.

Reifen mit einer stabilen Außenwand sowie tubeless (schlauchlos) montierte Reifen können auch mit weniger Reifendruck gefahren werden.

Je weniger Reifendruck, desto eher besteht die Gefahr von Pannen durch ein einquetschen des Schlauchs, was häufig den sogenannten Snake-Bite-Platten zur Folge hat.

Insgesamt richtet sich die Wahl des richtigen Reifendrucks sehr stark nach den persönlichen Vorlieben, Boden- & Witterungsverhältnissen und Stabilität des Reifens und dessen Außenwand. Wenn ihr euch im Bereich zwischen 1,3 bis 2,0 bar bewegt, habt ihr in jedem Fall einen guten Kompromiss aus Grip, Dämpfung und Pannensicherheit. Ich fahre am Vorderrad 1,3 bar.

 

Am Hinterrad ist mein Reifendruck etwas höher und beträgt 1,8 bar.

 

3. Was ist die richtige Reifenmischung?

Jeder Reifenhersteller bietet seine Topmodelle auch in günstigeren Versionen und „härteren“ Mischungen an. Wichtig als grundlegende Erkenntnis: Die Mischung machts!
Jeder der im Winter & Schnee schon mal mit schlechten Winterreifen Auto gefahren ist, kennt den Unterschied. Ähnlich ist es auch auf dem Mountainbike! Die Mountainbike-Reifen in einer weichen Mischung (wie z.B Schwalbe Addis Soft oder Ultra Soft) bieten einen enormen Grip im Gelände.

 

Man sollte sich zudem mit dem Fakt bewusst machen, dass der Reifen der einzige Kontaktpunkt zum Boden ist. Selbst der beste Mountainbike-Fahrer hat mit einem schlechten Reifen in schwierigen Situationen keinen optimalen Halt. Die Wahl des Gummis ist in unseren Augen deshalb essentiell.

Wir wünschen euch allzeit gute Haftung – und bedienen uns dem Schwalbe-Slogan: GRIP is your Friend!

Wer auf der Suche nach neuen Reifen ist, Bike Components hat eine breite Auswahl zur Verfügung!

Bis bald auf den Trails & gebt Gummi!

2018-07-07T09:32:01+00:00